Mehr Abstand vom Rad

Unter diesem Motto hat der ADFC Heidekreis im Februar 2020 eine Aktion in Soltau gestartet. In allen vier Hauptverkehrsstraßen der Stadt wurden große Banner aufgehängt.

Mit der Aktion „1,5 Meter Abstand“ möchte der ADFC (Heidekreis) gemeinsam mit der Verkehrswacht Soltau und den Sponsoren Volksbank und Fahrschule Brunckhorst über das sichere Überholen von Fahrradfahrern informieren. Banner über den Hauptverkehrsstraßen Soltau zeigen, dass für das sichere Überholen von Radfahrern ein ausreichend großer Sicherheitsabstand notwendig ist. Seit April 2020 wird der Überholabstand von 1,50 Meter rechtlich festgeschrieben. Die Stadtverwaltung Soltau unterstützt die Aktion.

Seit der Radnovelle 1997 müssen Radwege nur benutzt werden, wenn die Benutzung durch die Verkehrszeichen 237, 240 und 241 angeordnet ist (blaues Schild mit weißem Fahrrad). Damals stellte das Bundesverwaltungsgericht fest, dass schmale Radwege abseits der Fahrbahn und damit außerhalb des Sichtsfelds der Autofahrer nicht sicher und zügig befahren werden können. Seitdem sind Radfahrer gleichberechtigte Verkehrsteilnehmer auf der Fahrbahn.

In Soltau können Radfahrer an den Hauptverkehrsstraßen in der Regel zwischen Fahrbahn oder Radweg/Gehweg wählen. Lediglich in der Winsener Straße gibt es die Pflicht, die Radwege zu benutzen.

Mit der Änderung der Straßenverkehrsordnung im April 2020 ist rechtlich festgeschrieben, dass Autofahrer beim Überholen von Radlern einen ausreichend großen Abstand halten. Künftig sollen mindestens 1,50 Meter im Ort und außerorts 2 Meter vorgeschrieben sein.

Mit der Aktion erhoffen sich die o.g. Akteure alle Verkehrsteilnehmer für das sichere Überholen zu sensibilisieren und gleichzeitig darauf hinzuweisen, dass Radfahrer in Soltau die Fahrbahn benutzen dürfen. Mit der Respektierung des Sicherheitsbedürfnisses von Radfahrern im Straßenraum wird jeder Autofahrer einen Beitrag dazu leisten, die Benutzung des Fahrrads als Verkehrsmittel zu fördern. Er leistet damit auch einen Beitrag zur Verbesserung der Umwelt. Denn Untersuchungen haben ergeben, dass Menschen das Fahrrad als Verkehrsmittel häufiger nutzen würden, wenn die Bedingungen im Straßenverkehr sicherer wären.

© 2021 ADFC KV Heidekreis